06. Februar 2018

Aufschieberitis: Wie Sie aufhören, zu prokrastinieren

Was du heute kannst besorgen ...

Kaltakquise. Wir kennen das alle. Und wenn wir es nicht aus eigenen Erfahrungen kennen, dann von jemand anderem, der einem schon mal davon erzählt hat. So unangenehm das Ganze auch ist, bis heute hat die Kaltakquise einen ungeschlagen hohen Wert in der Verkaufsbranche. Wenn Sie mich fragen, ist es wahrscheinlich die Tätigkeit, die am meisten vor sich hergeschoben wird.

 

Das ist nur ein Beispiel, das Aufschieberitis auslöst. Sie kann uns in jedem unserer Tätigkeitsbereiche erwischen. Anstatt die Steuererklärung jetzt endlich anzugehen, wird voller Motivation die Wäsche gebügelt, E-Mails geschrieben, dieser wichtige Artikel gelesen, den man schon immer lesen wollte usw.

 

„Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.“ Diesen Satz kennen wir alle. Und ja, da ist was Wahres dran. Wenn wir stets verschieben, wird der Berg, den wir vor uns herschieben, immer größer werden. Wir kennen das alle, ich bin mir absolut sicher.

 

Deswegen habe ich Ihnen ein paar Tipps zusammengetragen, wie Sie diesen Berg bewältigen.

 

  • Machen motiviert

 

Erst einmal angefangen, ist alles gar nicht so schlimm, wie man es sich vorgestellt hat. Und häufig ist es schneller vorbei, als man dachte. Sobald Sie etwas hinter sich gebracht haben, wo das Anfangen Sie viel Energie gekostet hat, werden Sie sich viel besser fühlen. Wenn Sie sich aber davor drücken, wird alles nur schlimmer und sie werden sich dabei erst recht nicht gut fühlen. Also Schritt für Schritt gehen und die gewonnene Motivation direkt in die nächste unangenehme Aufgabe stecken.

 

  • Große Ziele, kleine Etappenziele

 

Mit manchen Sachen fangen wir ja gar nicht erst an, weil Sie uns zu groß erscheinen und wir schon vorher denken, dass das zu viel ist und wir das auf keinen Fall schaffen können. Deshalb: Großes Ziel, kleine Etappenziele. Teilen Sie Ihre Schritte auf dem Weg zum großen Ziel ein, und wenn Sie eine Etappe erreicht haben, nehmen Sie es bewusst zur Kenntnis! Egal, ob Sie etwas abhaken, um Ihren Fortschritt zu sehen, oder was auch immer Sie gerne machen, wenn Sie etwas geschafft haben: übergehen Sie es nicht einfach. Wenn Sie sich darüber bewusst werden, tanken Sie weitere Motivation für die nächsten Ziele.

 

  • Eintragen statt vertagen

 

Tragen Sie sich genau ein, wann Sie welche ungeliebte Tätigkeiten angehen, und machen Sie es dann auch. So vermeiden Sie erstens, dass Sie ständig über die Aufgabe nachdenken, und zweitens wird es planbar. Achten Sie dabei auch auf die Tageszeit und wie Ihre Arbeitsfähigkeit über den Tag hinweg ist. Legen Sie also anspruchsvolle Tätigkeiten vielleicht nicht unbedingt in die Stunde nach Ihrem Mittagessen.

 

  • Wie wird es sein, wenn Sie das Ziel erreicht haben?

 

Wie schon bei den Etappenzielen angedeutet: zu viele Menschen denken nur an den Weg, aber nicht an das Ziel. Stellen Sie sich also genau vor, wie es sein wird, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben. Wofür haben Sie dann wieder Zeit? Was können Sie dann stattdessen erledigen? Wie wird sich das Erreichen anfühlen? Je plastischer Sie sich das vorstellen, desto mehr motiviert es Sie weiterzumachen.

 

  • Wenn die intrinsische Motivation nicht ausreicht …

 

... dann muss die extrinsische herhalten. Das heißt, versprechen Sie sich etwas, was Sie sich bei Erreichung des Ziels gönnen werden. Auch das kann Wunder helfen. Es muss aber etwas Außergewöhnliches sein, damit es über die Zeit hinwegträgt.

 

 

Ihr Sellection To-Do für diese Woche:

 

... halten Sie sich selbst den Spiegel vor:

 

Wie oft verschieben Sie etwas, was Sie längst gemacht haben könnten?

Machen Sie sich einen Plan, wann genau Sie diese Tätigkeiten angehen werden?

Haben Sie schon Tipps und Tricks, die Sie motivieren?

Teilen Sie sich Ihre Ziele in Etappenziele auf?

Belohnen Sie sich für das Erreichen Ihrer Ziele?

 

 

Gehen Sie es an, Sie werden sich danach besser fühlen. Falls Sie noch Anregungen suchen oder Fragen haben, freue ich mich über Ihre Nachricht.

 

 

 

12 Sellection-Lösungen to go

Hier erhalten Sie kostenlos & regelmäßig per E-Mail Tipps, wie Sie direkt Ihren persönlichen Erfolg steigern können! Einfach anmelden.

Überzeugen Sie sich selbst und starten Sie mit den Sellection-Lösungen to go. Sie erhalten zwölf Lösungen in einem wöchentlichen Abstand. Während dieser Zeit bin ich sehr gerne Ihr Coach.

Jetzt abonnieren und profitieren. Sie werden sehen, es lohnt sich.

Mehr erfahren

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen? Sie sind an individuellen Teamtrainings, Entwicklungsprogrammen und Vertriebs-Coachings interessiert oder möchten weitere Informationen?

Ich mache Ihnen gern ein Angebot.

Anfrage stellen

Keine Zeit?

Sie suchen unkompliziert und schnell den persönlichen Kontakt?
Dann rufen Sie mich unter der 0172 8847612 an.

Gerne rufe ich Sie auch zurück.

Rückruf vereinbaren